diyhochdrei: ein tag in hannover in der werkstatt von orike muth



[werbung]

yippiehyahey, es ist so weit, ein langgehütetes geheimnis durfte gelüftet werden...
evi @mrsgreenhouse, smilla @smillaswohngefuehl und ich haben @diyhochdrei gegründet. wer mehr dazu erfahren möchte, findet einen kurzen text dazu am ende des posts oder geht auf instagram zu @diyhochdrei
heute starten wir mit der ersten werkstattgeschichte, wir sind zu gast in der siebdruckwerkstatt von orike @orikemuth


orike muth, der name steht für exklusives textildesign aus hannover. handbedruckte stoffe und papier.
in einem idyllischen hinterhof in hannover linden hat orike ihre bezaubernde werkstatt. eine oase der ruhe und kreativität inmitten der stadt.

der name muth steht ebenfalls für eine insgesamt unbeschreiblich kreative familie.
regine, die schwester von orike, wohnt nicht nur auch im gemeinsamen haus, sie arbeitet seit 18 jahren ebenso kreativ  an der seite von orike. 
ein unschlagbar tolles team die beiden! :-)











und los geht`s...

wir beginnen mit einem probestück nesselstoff, das als erstes straff auf dem arbeitstisch aufgenadelt wird...



arbeitstischdetail... ;-)



orike erklärt uns die siebe und wie man mit dem passenden gummirakel die stofffarbe wirkungsvoll darüber zieht und auf den stoff bringt.

zwischen den arbeitsschritten ist es notwendig die stofffarbe gut trocknen zu lassen. 
zum späteren finalen fixieren muss dann der stoff ausgiebigst gebügelt oder gemangelt werden.



obwohl ich mittlerweile schon dreimal bei orike in der werkstatt war, bin ich immer wieder überwältigt, fasziniert von den schönen farben, mustern und stoffen.
und immer wieder ereilt mich die qual der wahl angesichts der viiiiielen siebe und schier endlosen möglichkeiten diese zu einem muster zusammenzubringen.





im siebdruckflow
...










wenn
 man erst mal angefangen hat zu siebdrucken, kann man gar nicht mehr aufhören ;-) 

das so wunderbar duftende essen von orike konnte uns dann aber doch für eine kleine pause in den idyllischen hofgarten locken...







dann aber schnell wieder zurück in die werkstatt...

aber vorher MUSS ich euch noch ein bild von der toilette zeigen, die finde ich einfach meeeega :-)







in
orikes werken spürt man ihre große liebe zum detail, ihre freude an der farbe und ihr exquisites gefühl für harmonie für formen und feinsinniges miteinander.





















nun zeige ich euch auch ein paar meiner siebdruckwerke...
folgendes ist eine verpackung aus leinen, darin war meine leinenbettwäsche eingepackt. bedruckt und mit einem kissen befüllt ist die zweite bestimmung der verpackung ein kuschelkissen zu sein... ;-)



ein kleines leinentäschchen wurde auch ein bisschen aufgepeppt...



und das war mein einstiegsdruck auf dem probestoff. ich habe damit ein buchgeschenk eingepackt und beschlossen, dieses jahr gibt es nur in stoff verpackte geschenke.
deshalb bin ich im oktober gleich nochmal bei orike in der werkstatt, ich brauche noch mehr "geschenkpapier" ;-)



dies ist ein altes leinennachthemd vom flohmarkt, eingefärbt und bedruckt...



orike erzählte mir mal von einer älteren dame, die immer wieder zu ihr in den siebdruckworkshop kam, um nicht rauszuwaschene flecken aus kleidungsstücken zu überdrucken. tolle idee, ne?

na, so ein fleckenexemplar habe ich doch auch... melone auf 
leinen!



auch wenn das kleid flecken hat, die überwindung einfach was draufzudrucken war groß... welche farbe? welche motive? was, wenn es daneben geht, es nicht aussieht... 




ich bin noch nicht sicher, ob es fertig ist. vielleicht muss ich es nochmal für eine zweite runde mit in die werkstatt nehmen...





unsere
fragen, orike`s antworten...

     


wer
 bist du und was machst du?


ich bin orike muth, diplom textildesignerin aus hannover und liebe den siebdruck.
in meiner hannoverschen werkstatt fertigen wir aus unseren handbedruckten stoffen schönes und praktisches, wie topflappen, geschirrtücher, kissen oder auch papierlampions und jede menge anderen dinge.

seit wann machst du das was du tust?

seit 27 jahren. mit dem abschluss meines diploms 1992 habe ich meine eigene siebdruckwerkstatt eingerichtet.
mein erstes geld habe ich mit damals mit wandgestaltung verdient.
gemeinsam mit lili nalovi und jesko willert habe ich cafés, restaurants und privatwohnungen gestaltet.
später sind die beiden dann in die welt der kunst getaucht und ich in den textilen siebdruck.

wie bist du dazu gekommen?

leuchtende farben und schöne stoffe haben mich schon immer begeistert.
schon als kind habe ich meiner mutter von schönen tischdecken berichtet, die ich bei kindergeburtstagen gesehen hatte !
aber dass es diesen beruf des textildesigners gab, war mir nicht bekannt.
nach einigen umwegen wollte ich mich endlich für kunst bewerben und mit der mappe unter dem arm traf ich an der ampel eine gleichgesinnte, ebenfalls mit einer mappe unter dem arm und die erzählte mir in einer ampelphase von diesem studiumzweig und da war meine profession endlich gefunden. textildesignerin, das wollte ich werden !!

was hast du beruflich gelernt ?

an der hfbk (hochschule für bildende künste) hamburg habe ich textildesign studiert.

wer oder was inspiriert dich?

ich bin eine asienliebhaberin. mich faszinieren asiatische stoffe, alte stoffe, kimonos...
auf einer ausstellung habe ich karl mackensen kennengelernt, ein sammler asiatischer kunst.
er vergab an mich den auftrag drei alte chinesischelampions nachzubauen und versprach mir dafür ein altes sehr wertvolles asiatisches musterbuch. dies war der beginn unserer freundschaft. seither bekam ich jedes jahr zum geburtstag ein weiteres musterbuch geschenkt. sie sind ca. 200 jahre alt und mein größter, unendlicher schatz an inspirationsquell
e.

     


aber
auch andere designerinnen, wie damals tricia guild, mit ihren farbgetränkten räumen & textilien, oder amy butler, mit ihren asiatisch anmutenden stoffen. auch die künstlerin nathalie le´te´ inspiriert mich. sie unterscheidet nicht zwischen kunst, handwerk & design. sie ist grenzüberschreitend! sie malt bilder, entwirft tapeten oder lässt puschelkissen anfertigen und bemalt dann wieder keramik. ihre vielseitigkeit in bezug auf verschiedenste techniken, materialien und diese wild miteinander zu mixen, das gefällt mir sehr.


welche materialien nutzt du und warum gerade diese?

feinster baumwolldamast & köper und herrliche leinenstoffe und wenn wir Lampions fertigen, drucken wir auf zartes japanpapier.
schon immer arbeite ich auf alten stoffen, weil sie einfach viel schöner und ausdrucksstärker sind und weil sie überall zu finden sind.
wir recyclen schon von anfang an, damals waren es die damaste, heute verarbeiten wir bettwäsche & geschirrtücher von der bundeswehr und grad erfreue ich mich an den alten mangeltüchern aus robustem leinen. jede bahn, jeder stoff erzählt mir eine andere geschichte, die eine möchte ein leicht fallender rock werden, die nächste eine robuste tasche oder einfach ein praktisch und vielgenutzter brotbeutel. diese stoffe erfreuen mein textildesignerherz!!

was sind deine lieblingsmotive?

ein bisschen vintage, hübsche frauen, japanische ornamente & muster und jede menge blüten.

was liebst du an deinem job?

ich darf machen was ich kann, was ich will und was ich liebe, das ist ein sehr großes geschenk !
wir lernen viele nette menschen kennen und wir setzen freude in die welt.
eine kundin erzählte mir von ihrem erblindeten vater, dem hatte sie eine farbenprächtige nackenrolle von uns geschenkt.
und sie beschrieb ihm die farben ausführlich, so dass er sie dann immer mit sich rumschleppte.
die zeitschrift „brigitte" beschrieb es mal so : für die topflappen von orike muth ist es zu schade das man nur zwei hände hat, aber mit einem hammer und nägeln kann man seine küche kurzerhand in eine galerie umwandeln.




was macht deinen arbeitstag perfekt?

mein perfekter arbeitstag beginnt mit sonnenschein, ich brauche licht!
und wenn ich morgens dann einwenig trödeln kann, um am nachmittag allein in der werkstatt, wenn ruhe eingekehrt, die besten ideen zu entwickeln.

liebe orike vielen dank für das interview und den perfekten tag mit dir!

ich freue mich schon bald wieder in deiner werkstatt zu sein!

hier geht es zu den beiträgen von smilla und evi...

für heute verabschiede ich mich bei euch und sage innigsten dank für euren besuch und eure lieben worte :-)
genießt einen WUNDERvollen sonntag!



xoxo amy


was ist DIYhochdrei?

DIYhochdrei ist eine plattform für alle kreativ schaffenden, die mehr aufmerksamkeit für ihre werke, eine größere reichweite und ein inspirierendes netzwerk möchten.
und so funktioniert das format:

wir - amy @einfallsreichblog, evi @mrsgreenhouse.de und smilla @smillaswohngefuehl besuchen spannende werk- und wirkstätten. einen tag lang begleiten wir fotografisch die arbeit vor ort und probieren und produzieren selbst. aus all den fotos, videos, erfahrungen etc. entsteht eine individuelle werkstattgeschichte, die zu einem verabredeten datum auf unseren drei individuellen blogs und auf instagram @diyhochdrei online gehen. .

für alle werkstattbesitzer:

bei interesse meldet euch einfach mit einer persönlichen nachricht!
wir setzen uns dann mit euch in verbindung!

https://e-i-n-f-a-l-l-s-r-e-i-c-h.blogspot.com/

Kommentare:

Renate D. hat gesagt…

Was für ein toller Bericht! Was für eine tolle Werkstatt! Was für tolle Stoffe!
Ich bin hin und weg!
LG Renate D.

Evi - Mrs Greenhouse hat gesagt…

Liebe Amy,
wenn ich hier bei dir lese, sitze ich gedanklich schon wieder in der Bahn und möchte am liebsten sofort wieder an die Druckplatten gehen. Es war ein wundervoller Tag und deine Ergebnisse sind ebenfalls ganz zauberhaft schon geworden.
Liebste Grüße
Evi

Modewerkstatt Heike Tschänsch hat gesagt…

Liebe Amy,
wow, wie wundervoll. Tolle Werke sind da entstanden.
Darin würde ich mich auch gerne erproben.
Vielleicht gibt es hier auch solch ein Angebot. Ich werde mal recherchieren.
Herzliche Grüße von
Heike

Smillas Wohngefühl hat gesagt…

Liebste Amy,
das ist ein wunderschöner Rückblick auf diesen grandiosen Tag! Es hat so viel Spaß gemacht mit Euch und ich freu mich so sehr auf ganz viele weitere Projekte!
Deine Buchverpackung hat es mir sehr angetan, was für eine schöne Idee!
Fühl Dich umarmt
Smilla

Astridka hat gesagt…

Orike müht inspiriert mich schon lange und ich schätze mich glücklich, Dinge von ihr zu besitzen. Eigentlich hab ich Siebdruck gelernt, aber bisher immer noch nicht auf Stoff erprobt 😟 Ihre Laternen habe ich schon mittels Stickerei und Applikation nachgeahmt ( für eine Hochzeit ).
Danke für den aufschlussreichen Bericht!
Astrid

Unser kleiner Mikrokosmos hat gesagt…

Hallo Amy,
da kann man euch um diesen tollen Tag einfach nur beneiden. Die Ergebnisse sind ganz toll geworden. Die Fischmotive gefallen mir besonders gut.
Liebe Grüße
Silke

Instagram


liebe leserinnen & leser!
alle bilder und texte in diesem blog sind mein eigentum (soweit nicht anders angegeben) und unterliegen dem urheberrecht.
wenn ihr ein foto haben möchtet, gerne, aber gebt mir bescheid und verlinkt es mit meinem blog!
vielen dank und viel spaß auf meinen seiten!