diy: bienenwachstücher & mmh: erdbeerrhabarber tiramisu mit eierlikör...





guten morgen :-)






auf
instagram hatte ich vor ein paar tagen einige meiner selbst gemachten bienenwachstücher gezeigt und gefragt, ob ich eine anleitung posten soll. die antworten waren eindeutig: jaaaaa!
hier kommt sie...
und auch die in den kommentaren gestellten fragen... wozu, wie, warum? werde ich 
beantworten.



wofür
 sind bienenwachstücher eigentlich gut?


das bienenwachs und das jojobaöl, bringen von natur aus antibakterielle eigenschaften mit und eigenen sich daher bestens, um gemüse, obst, käse (fleisch, wurst und fisch eher nicht) darin einzuwickeln. die tücher sind in ihrer handhabung sehr flexibel und schmiegen sich durch die wärme der hände an jede form gut an. zugleich haben sie durch das wachs aber auch eine gewisse stärke, welche die bienenwachstücher konstant in der form halten, in die sie gebracht wurden.

unterwegs sind die bienenwachsücher die perfekte verpackung für belegte brote, ein stück käse, eine angeschnitten gurke und und und… wenn man sie nicht mehr braucht, nehmen sie dann zusammengefaltet fast gar keinen platz weg – ein entscheidender vorteil gegenüber einer klassischen brotdose.

zu hause ebenfalls... 

essenreste? einfach die schüssel/den teller damit abdecken. angeschnittenes obst/gemüse? 
bienenwachstücher drum und sie bleiben noch tage frisch. besonders praktisch für zitronen, avocados, oder gurke.super sind die bienenwachstücher auch für ganze brote, nur sind die gekauften tücher auch in der größten größe zu klein für einen ganzen brotleib. also gibt´s nur eins: selber machen!



wie kann man bienenwachstücher selber machen?

was man braucht:


(nicht zu dicken) baumwollstoff in gewünschter größe
bienenwachs (geraspelte Kerzenreste oder bienenwachspellets)
öl (kokos, jojoba, olive…)

so hab ich es gemacht...

1. als erstes brauchst du stoff(reste). 
ich habe z.b. alte küchenhandtücher genommen, die hier und da schön löcher hatten. 
wenn es neuer stoff ist, musst du diesen zuvor waschen, damit er das wachs gut annehmen kann.

2. schneide den stoff mit einer zackenschere in die gewünschte größe, dann franst er nicht so leicht aus (ist aber nicht unbedingt nötig, weil das wachs die ränder eh schon recht gut versiegelt).

3. lasse in einem topf die wachspellets und das öl schmelzen.

4. das stück stoff auf backpapier legen, dann mit einem pinsel das flüssige wachsöl auftragen.

5. ein weiteres stück backpapier darüber legen und dann mit einem bügeleisen darüber fahren. so verteilt sich das wachs überall gleichmäßig und versorgt auch die stellen mit wachs, die der pinsel vielleicht ausgelassen hat.

6. backpapier abnehmen. das stoffstück von der unterlage lösen und zum durchtrocknen an die seite legen.


im web findet man verschiedene macharten. 
wie z.b. den stoff in den backofen zu legen und die wachspellets einfach auf dem stoff schmelzen zu lassen.



wie lange halten diese bienenwachstücher?

ich kann dazu noch gar nichts repräsentatives sagen, ich hab sie ja noch nicht so lang. aber gelesen habe ich, dass die tücher immer wieder verwendet werden können und eine respektable haltbarkeitsdauer von bis zu 2 jahren haben sollen. eine wirklich gute alternative, wenn man bedenkt, dass ein stück frischhaltefolie oft nach weniger als 24 stunden im müll landet. nach dem gebrauch kann man sie ganz einfach mit einem lauwarm feuchten lappen abwischen und lufttrocknen lassen.

wenn die bienenwachstücher nach einiger zeit brüchig und abgenutzt aussehen, kannst du das bienenwachs einfach wieder zwischen 2 backpapierlagen mit dem bügeleisen ‚reaktivieren‘.

das habe ich schon gemacht und es klappt prima. sehen dann sofort wieder aus wie neu! :-)



wie reinigt man die bienenwachstücher?

ganz einfach: benutzte bienenwachstücher mit lau(!!!)warmem wasser und einem lappen oder weichen schwamm abwischen , ab und zu (je nachdem, wofür du sie gebraucht hast) kann man auch mildes spülmittel verwenden.


rhabarber tiramisu mit eierlikör und pistazien



die menge der zu verwendenden zutaten ist natürlich abhängig von der größe eurer form/schüssel.

(ich hatte noch eine menge übrig und habe gleich am nächsten tag nochmal ein dessert davon gemacht. diesmal in gläser geschichtet (ohne löffelbiskuits) dafür mit kleinen mini baisers.)

ihr braucht:

250g mascarpone oder quark
frisches vanillemark (1 schote)
6 stangen rhabarber
1/2 päckchen vanillepudding
saft einer orange
eierlikör
1 becher schlagsahne
etwas zitronenabrieb
agavensirup
pistazien
löffelbiskuits

rhabarber putzen und in stücke schneiden.
mit dem saft einer orange und dem mark einer halben vanillestange aufkochen. vanillepuddingpulver mit etwas wasser anrühren und den rhabarber damit binden.
zum abkühlen wegstellen.
nach belieben mit agavensirup süßen.

die form mit löffelbiskuits auslegen, mit eierlikör übergießen und ziehen lassen.

schlagsahne schlagen.

den quark in eine schüssel geben. mit der schlagsahne und vanillemark verrühren, ebenfalls mit ein wenig agavensirup süßen.

das abgekühlte erdbeerrhabarberkompott auf die getränkten löffelbiskuits geben. darüber die sahnequarkmasse geben.
dann wieder löffelbiskuits, eierlikör usw.

statt dem üblichen kakao auf dem klassischen tiramisu, habe ich gemahlene pistazien darüber gestreut.



für heute verabschiede ich mich bei euch und sage innigsten dank für euren besuch und eure lieben worte :-)
genießt einen WUNDERvollen sonntag!



xoxo amy

https://e-i-n-f-a-l-l-s-r-e-i-c-h.blogspot.com/

Kommentare:

Smillas Wohngefühl hat gesagt…

Liebste Amy,
die Wachstücher wollte ich lange schon mal machen! Herzlichen Dank für die Anleitung.
Und mit Rhabarber und Eierlikör kriegste mich immer. ;-)
Liebe Grüße Smilla

Babajeza hat gesagt…

Ich wollte auch Bienenwachstücher machen, habe aber offenbar eine mega komplizierte Anleitung gefunden. Deine ist super easy. Ich kann mir vorstellen, dass man die Wachstücher mit dem Bügeleisen wieder auffrischen kann, sollten sie mal nicht mehr funktionieren. Liebe Grüsse von Regula

Eclectic Hamilton hat gesagt…

Liebe Amy, ich bin auch schon vor einigen Monaten auf Bienenwachstücher umgestiegen und bin wirklich begeistert. Eingewickeltes Brot hält sich darin sehr sehr lange.
Danke für dein DIY! Bisher habe ich sie immer gekauft ...
GLG Ines

Evi Mrs Greenhouse hat gesagt…

Liebe Amy,
Bienenwachstücher sind wirklich eine großartige Sache!! Ich mag den Duft so sehr! Ich hatte vor Monaten einmal liebe Post mit solchen Tüchern und benutze sie sehr oft.
Und jetzt hätte ich gerne eine Riesenprotion deine leckeren Tiramisus.
Liebe Grüße
Evi

Nicole hat gesagt…

Liebe Amy! Die Wachstücher möchte ich schon soo lange machen! Vielleicht muss ich mich nun einfach mal treten! Das Erdbeer Eierlikör Tiramisu ist der Oberknaller! Wird nachgebacken! Hab es fein!
Lg
Nicole

Instagram


liebe leserinnen & leser!
alle bilder und texte in diesem blog sind mein eigentum (soweit nicht anders angegeben) und unterliegen dem urheberrecht.
wenn ihr ein foto haben möchtet, gerne, aber gebt mir bescheid und verlinkt es mit meinem blog!
vielen dank und viel spaß auf meinen seiten!