eine gewinnerin, amaze & urlaubserinnerungen an südfrankreich ...





dieser post enthält [werbung] buchvorstellung

vier wochen ist es her, dass ich mit meiner tochter, schwiegersohn und dem enkelmädchen in südfrankreich war.
es war soooooo herrlich und acht tage viel zu kurz.
wir haben in einem winzigen airbnb häuschen in thuir gewohnt, einem kleinen städtchen bei perpignan. von dort aus haben wir unsere ausflüge in die umgebung gemacht.
heute möchte ich euch gruissan, die salinen von gruissan und den strand zeigen. wenn ihr mal dort in der nähe seid, solltet ihr gruissan/strand/salinen unbedingt besuchen.



die strandbar mosquito coast ist nicht nur stylisch schön, es gibt auch sehr leckeren burger (auch wenn es nicht so aussieht)



gruissan salin de reprise - der salzgarten von gruissan
auf einer länge von insgesamt 35 km fließt das meerwasser durch die saline in gruissan. hier wird das fleur de sel gewonnen, das die französischen köche so sehr schätzen.
beim fleur de sel handelt es sich um salzblumen. 
es entsteht nur an heißen und windstillen tagen als hauchdünne schicht an der wasseroberfläche und wird in handarbeit mit einer holzschaufel abgeschöpft.





die alge dunaliella salina verleiht dem wasser in den becken mit besonders hoher salzkonzentration diese pinke färbung.



der weg von den salinen ins städtchen ist wunderbar. 
immer am wasser entlang ...



da ist gruissan schon zu sehen ...


gruissan ist ein kleines altes dorf in der nähe von narbonne mit entzückenden alten häusern, zauberhaften läden und vielen schönen restaurants.















wenn ihr wollt, nehme ich euch nächsten sonntag mit nach castelnou ...


mein heutiges buch für euch
amaze
von cristina mittermeier
erschienen bei teneues


das schreibt der verlag...

von den küsten der meere bis in die entlegensten winkel des planeten, die verborgenen naturvölkern als lebensraum dienen, erforscht die fotografin cristina mittermeier die beziehung des menschen zur erde und sucht nach wegen der achtsamkeit für eine nachhaltige Zukunft.

cristina mittermeier kennt sich mit wasser aus. die studierte meeresbiologin und fotografin kombiniert ihre arbeit hinter der kamera mit ihrer leidenschaft für den umweltschutz. sie ist rund um den globus im einsatz, um unser verhältnis zur erde und zu den meeren zu erforschen und die aufmerksamkeit auf die schönheit und die notlage unseres planeten zu lenken. in amaze weckt mittermeier unsere bewunderung für die natur und zeigt das vielschichtige terrain einer nachhaltigen existenz auf. das buch fasst zwei fotoserien zusammen: „enoughness“ (was zum leben reicht) und „the water’s edge“ (der rand des wassers). „enoughness“ skizziert mittermeiers philosophie für ein achtsames, von nachhaltigkeit geprägtes menschliches dasein. ihre fotografien von wilden tieren, fernen landschaften und naturvölkern stellen den kult des materiellen wohlstands infrage und schlagen alternativen für eine sinnvolle und nachhaltige beziehung zu unserer umwelt, zueinander und zu uns selbst vor. in „the water’s edge“ präsentiert mittermeier fotografien aus allen teilen der welt, die den übergang zwischen land und meer und seine besondere bedeutung für das leben des menschen einfangen. ob für fischer, die ihren täglichen fang einholen, frauen, die im flachwasser wäsche waschen, oder surfer, die in der gischt herumtollen – die uferzone bildet den ganzheitlichen, universellen raum, in dem flüchtige momente nicht nur unsere gemeinsame abhängigkeit vom planeten erde offenbaren, sondern auch unser gemeinsames menschsein. als ergreifende inspiration für ein nachhaltiges leben und überwältigende sammlung von naturfotografien ist amaze ein muss für alle, die sich um unseren planeten und um diejenigen sorgen, mit denen wir ihn teilen.


"jeder zweite unserer atemzüge kommt vom meer. was wir in den nächsten fünf jahren tun oder nicht tun, wird darüber entscheiden, wie unsere meere und unser planet für die nächsten 10.000 jahren aussehen. darum habe ich sealegacy mitbegründet – eine organisation, die mit ihrer unterstützung das ende der geschichte verändern kann".
—cristina mittermeier



photo © 2018 cristina mittermeier. all rights reserved.www.sealegacy.org


mit spektakulären bildern die welt retten ...


"dieses buch ist aus dem bedürfnis heraus entstanden, den menschen die liebe zur natur und achtung vor ihr zu vermitteln"

dieser wundervolle bildband beginnt mit einem vorwort der mexikanisch-amerikanischen umwelt-fotografin christina mittermeier, die ihr leben als umweltschützerin und künstlerin als leidenschaftliche reise begreift.

"und wie viele reisen, begann sie mit einer lektion. diese lektion klingt in meiner seele nach wie ein sandkorn in einer gekammerten nautilusschale, treibt mich voran und erinnert mich wieder daran, warum ich tue, was ich tue. tief drinnen in diesem spiraligen gehäuse verbirgt sich die unauslöschliche erinnerung an eines der eindringlichsten bilder, die ich nie gemacht habe".

sie schreibt darüber, wie die bilder die sie damals nicht gemacht hat, zu den wichtigsten bildern für ihr späteres handeln als umweltfotografin werden

ich mag ihren schreibstil, ein bisschen poetisch, voller herzblut, liebe, empathie, mut und kampfgeist.




photo © 2018 cristina mittermeier. all rights reserved.www.sealegacy.org


christina mittermeiers eindringliche fotografien, die zwei jahrzehnte ihres schaffens dokumentieren, gewähren einblicke in faszinierende welten fremder alltäglichkeit.  mit einzigartigen momentaufnahmen von ritualen, gesichtern und atemberaubenden landschaften erzählt sie die geschichte unserer welt.





photo © 2018 cristina mittermeier. all rights reserved.www.sealegacy.org




photo © 2018 cristina mittermeier. all rights reserved.www.sealegacy.org




photo © 2018 cristina mittermeier. all rights reserved.www.sealegacy.org

***** sehr empfehlenswert!

für diese buchvorstellung wurde mir vom verlag ein kostenloses buchexemplar zur verfügung gestellt. ich bedanke mich herzlich!

an dieser stelle möchte ich die gewinnerin des buches "colour"  von abigail ahern vom letzten sonntag bekannt geben.
es ist ... mila  @_milas__world
herzlichen glückwunsch! 

auch mein zelebrierter französischer urlaubserinnerungsabend auf meiner terrasse liegt nun schon ein paar wochen zurück.

in der hauptrolle des abends: byrrh
ein roter bittersüßer aperetif, der in dem städtchen thuir (in dem wir wohnten) hergestellt wird. er schmeckt nach rotwein, zimt, bitterorangen, kamille, enzian, kakao und kaffee.
als kreislaufstimulierendes mittel wurde er vorerst in apotheken verkauft. gegen ende des 19. jahrhunderts setzte sich byrrh als aperitif durch und wurde zum meistverkauften seiner art in frankreich und war so populär, dass er sogar auch nach amerika exportiert wurde.








mit gebrachtes französisches gebäck, ein bisschen baguette und tomaten mit schafskäse gebacken in französischen olivenöl ...



für heute verabschiede ich mich bei euch und sage innigsten dank für euren besuch und eure lieben worte :-)
genießt einen WUNDERvollen sonntag!




xoxo amy

einfallsReich amy k.

Kommentare:

Heike Ellrich hat gesagt…

Jetzt möchte ich am liebsten sofort meinen Koffer packen und nach Gruissan reisen. Was für ein idyllisches kleines Dorf. Deine Bilder strahlen so viel Rue und Frieden aus.
Das Buch würde ich schon wegen dem tollen Titelbild kaufen. Ich setze es mal auf meine Wunschliste.
Hab einen schönen Sonntag.
Liebe Grüße
Heike

Sabine hat gesagt…

Wie immer wunderschöne Fotos, wäre auch sofort auf und davon nach Gruissan :)
Wünsche Dir noch einen schönen Sonntag. Alles Liebe, Sabine

Gudrun hat gesagt…

Vielen Dank für die schönen Bilder aus Gruissan. Ich war mit meiner Familie die letzten beiden Jahre in Narbonne-Plage und das kleine Fischerdörfchen Gruissan gehörte zu der schönsten Entdeckung,da sich der alte Ort soviel Charme bewahrt hat.
LG
Gudrun

Instagram


liebe leserinnen & leser!
alle bilder und texte in diesem blog sind mein eigentum (soweit nicht anders angegeben) und unterliegen dem urheberrecht.
wenn ihr ein foto haben möchtet, gerne, aber gebt mir bescheid und verlinkt es mit meinem blog!
vielen dank und viel spaß auf meinen seiten!