bremer karneval, asien & ozeanien & ein spanischer orangenkuchen...




sternstunden 2018... bunt, verrückt, berauschend schööööön: der 33. bremer karneval: "verschollen im weltall"
soooo wunderbar war es gestern auf dem bremer marktplatz! deshalb gibt es heute gaaaaaaanz viele impressionen ...





… "es sind nicht nur die zweiten socken, die unerklärlich verschwinden – es sind so manche wünsche, hffnungen und gute vorsätze. und wo ist das verschollene geblieben? im weltraum, in den unendlichen weiten des alls?
doch macht man sich mutig auf den weg ins unbekannte, da trifft man auf rosen und kleine prinzen, auf verlorene träume und lachende sterne, auf freche mikrokosmonauten, stolze sternenfeen und fröhliche schweine im weltall. und ganz dahinter steht die sehnsucht, die liebe, die toleranz und die solidarität und die lust am leben, die musik, die farben und das licht" ...
















nach laaaaanger zeit endlich mal wieder liebe herzensmenschen getroffen... janine, die initiatorin des bremer karnevals (1986) und ihr lebens- und arbeitspartner martin.





wusstet ihr, dass der bremer karneval als der größte samba-karneval europas gilt? jahaaaaa!















dieses jahr haben übrigens 52 gruppen aus den niederlanden, groß britannien, dänemark, polen und aus allen regionen deutschlands teilgenommen.



















mein heutiges buch für euch
national geographic.
in 125 jahren um die welt.
asien & ozeanien
von reuel golden (herausgeber)
erschienen im taschen verlag





das schreibt der verlag...



spektakuläre fotos und exzellenter journalismus – seit generationen fesselt national geographic mit ambitionierten reisereportagen und packenden berichten über fremde kulturen, außergewöhnliche orte, archäologische entdeckungen und bedrohte naturschätze ein millionenpublikum. nach dem vorbild unseres monumentalen werkes in 125 jahren um die welt präsentiert dieser band ausgewählte berichte und reportagen mit über 250 bildern aus den archiven der zeitschrift und lädt zu einer reise durch asien und ozeanien ein.

unsere transkontinentale reise durch raum und zeit führt vom mittelmeer bis nach polynesien und gliedert sich in die abschnitte naher osten, süd-, südost-, nord- und ostasien, australien, neuseeland, neuguinea und die pazifik- und südseeinseln. stationen sind zum beispiel die „verlorene stadt“ petra, das tadsch mahal, ein date mit braunbären in sibirien, das „nacktfest“ in japan, bei dem sich spärlich bekleidete männer wagemutig in die finsternis stürzen, und die marshallinseln, vor denen graue riffhaie auf beutefang gehen. fotografiert haben diese abenteuer unter anderen steve mccurry, david doubilet, jodi cobb und frans lanting.





wow! ein gigantisches buch. ein großartiges buch.
man/frau kommt aus dem staunen nicht heraus: geschichte und geographie, politik und mythen, reisesehnsucht und kunst finden in einzigartigen ausdrucksstarken fotographien in diesem werk zueinander.
jedes bild erzählt eine wunderbare geschichte zum staunen, freuen, angerührt sein.



mögen deine gedanken manchmal
mitten am tag auf eine reise gehen,
in ferne welten eintauchen,
fremd und verlockend,
bunt und schön.

(irischer segenswunsch)

wenn etwas diesen wundervollen wunsch erfüllen kann, dann dieser bildband! :-)



für diese buchvorstellung wurde mir vom verlag ein kostenloses buchexemplar zur verfügung gestellt. ich bedanke mich herzlich!

spanischer orangenkuchen



für den teig

3 eier
150g zucker
250g mehl
80g geriebene mandeln
1/2 teelöffel backpulver
1/4 teelöffel natron
1/4 teelöffel salz
150 ml frisch gepresster orangensaft
1 esslöffel orangenlikör
orangenabrieb von 3 bio-orangen
150 ml olivenöl

backofen auf 180 ° (ober- und unterhitze) vorheizen.
eine kastenform ausbuttern. einen bogen backpapier so zuschneiden, dass ihr die kastenform damit auslegen könnt und das papier an den längsseiten noch übersteht.
das mehl sieben und mit salz, backpulver und natron mischen.
orangen mit warmem wasser abwaschen und die schale abreiben.
anschließend die orangen auspressen und 150 ml davon abmessen. den saft mit dem orangenlikör mischen.
die eier mit der küchenmaschine leicht schaumig aufschlagen. dann unter ständigem rühren den zucker langsam einrieseln lassen. anschließend noch mindesten 5 min weiterrühren bis die eimasse sehr steif und fast weiß ist.
orangenabrieb einrühren.
abwechselnd die mehlmischung und den orangensaft untermischen, ein teil mehl, ein teil flüssigkeit.

dann die mandeln dazugeben.
erst ganz zum schluss das olivenöl per hand unterheben. besonders hochwertige olivenöle können nämlich beim rühren mit einem elektrischen mixer bitter werden.
die masse in die kastenform füllen und sofort in den ofen schieben.
im vorgeheizten ofen ca. 55-65 min backen. nach ungefähr 40 min die temperatur auf 160 ° reduzieren und falls notwendig mit backpapier abdecken, damit der kuchen nicht zu dunkel wird. vor dem entnehmen die stäbchenprobe machen und prüfen, ob der kuchen durchgebacken ist.

vor dem servieren dünn mit puderzucker bestreuen.



für heute verabschiede ich mich bei euch und sage innigsten dank für euren besuch und eure lieben worte :-)
genießt einen WUNDERvollen sonntag!



xoxo amy

einfallsReich amy k.

Kommentare:

Modewerkstatt Heike Tschänsch hat gesagt…

Ich wusste gar nicht, dass in Bremen der Karneval solch einen hohen Stellenwert hat.
Das sind fantastische Impressionen. Mit wieviel Liebe die Kostüme bis ins Detail erstellt wurden, lässt sich nur erahnen.
Erahnen lässt sich aber auch, wie lecker der Kuchen schmecken muss.
Spanischer Orangenkuchen, hört sich sehr lecker an.
Einen schönen Sonntag wünscht dir
Heike

Cornelia Baackmeyer hat gesagt…

Hi Amy,

danke für die tollen Bilder von unserem Karneval... ich hab es auch in diesem Jahr schon wieder mal nicht geschafft mir dieses Spektakel anzuschauen. Asche auf mein Haupt. Wirklich tolle Bilder und der Orangenkuchen sieht ja megalecker aus .. hmmm...

Astrid Ka hat gesagt…

Für mich als Ästhetin und Liebhaberin flamboyanter Kostüme wäre das genau der richtige Karneval - aber da würde halt was fehlen, dass nur der mir lieb gewordene Kölner Karneval hat, diesen Bodenständige, Demokratische... Aber auch in diesem Jahr werde ich nicht im Zoch dabei sein und was mir bleibt, wenn ich all die Faschings- & Fastnachtsflüchtlinge hier versorgt habe...

Das Buch schaut mir - zumindest in deiner Bildauswahl - so gar nicht nach Asien aus. Zumindest könnte es mich locken, die so wenig mit diesem Kontinent am Hut hat.
Hab's fein!
Astrid

Jutta Gutsch hat gesagt…

Liebe Amy,
dass der Bremer Karneval der größte Samba-Karneval in Deutschland ist, wusste ich noch nicht.
Klingt aber sehr interessant ...
Die Bilder sind wundervoll.
Ich bewundere ja die Menschen für ihre kreativen Ideen.
Unendliche Stunden stecken sicherlich in der Herstellung so eines Kostüms.
Da kann man nur "wow" sagen.

Herzliche Grüße
Jutta

Sophie hat gesagt…

Dankeschön für die fantastischen Bilder vom Bremer Karneval.
Ich wollte hin, aber habe es mal wieder nicht geschafft. So schade, ich bedaure das sehr.
Du hast wunderschöne Bilder und Ausschnitte gemacht.
Die Kostüme, die Gesichter...einfach umwerfend schön.
Nochmal ganz lieben Dank dafür.

Und den Orangenkuchen muss ich nachbacken, danke fürs Rezept.

Herzlichst Sophie aus Oyten

Mumbai hat gesagt…

ich hab's nicht so mit Fasching aber das NGBuch finde ich toll, zumal ich
die von dir erwaehnten Plaetze bis auf Sibirien kenne.... also wuerde mich das Buch sehr
interessieren. Habe von Taschen einige coffee table books (klingt besser als Kaffeetisch
buecher)?? nur sind sie leider ziemlich teuer.

christina hat gesagt…

oh wie schön. da brauche ich nicht nach venedig. euer straßenkarneval ist ja ganz wunderwoll.
danke für die herrlichen fotos, rezepte und ideen und bücher........

Rostrose hat gesagt…

Das sind großartige Fotos vom Karneval, liebe Amy! Super Portraits!
Alles Liebe, Traudejavascript:void(0)
http://rostrose.blogspot.co.at/2018/02/spanische-tage-3-cabo-roig-und-besuch.html

Instagram


liebe leserinnen & leser!
alle bilder und texte in diesem blog sind mein eigentum (soweit nicht anders angegeben) und unterliegen dem urheberrecht.
wenn ihr ein foto haben möchtet, gerne, aber gebt mir bescheid und verlinkt es mit meinem blog!
vielen dank und viel spaß auf meinen seiten!


IMPRESSUM

Dieser Blog ist ein publizistisches Angebot von

Birgit Amy Kausch, Pagentornerstr. 6, 28203 Bremen,

bkamy2211@gmail.com

(o.g. Person ist somit verantwortliche/r im Sinne von § 5 TMG, § 55 RfStV)

URHEBERRECHT

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen

HAFTUNGSAUSSCHUSS

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot kann Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben, enthalten. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quellen: Disclaimer eRecht24