diy:lampen,lampen,lampen ooh:highgrove & mmh:stachelbeer-streusel-racer ...

damit ihr unterwegs durch meinen, mal wieder laaaaaaaangen, post nicht schlapp macht, gibt es erst einmal eine kleine stärkung...

stachelbeer-streusel-racer mit haferflocken und karamellsauce



300g mehl (ich hab eine mischung gemacht mit weizenmehl, kokosmehl und gemahlenen mandeln), 75g kernige haferflocken, 160g butter in stückchen, 150g brauner zucker, das mark einer vanilleschote und 1 prise salz in eine rührschüssel geben. mit den händen grob zu streuseln verkneten. 350g rote und grüne stachelbeeren kurz untermischen.
streusel-beeren-mix auf dem blech verteilen und mit den händen nur leicht andrücken. im 180° heißen backofen ca. 30 minuten backen. auskühlen lassen.
schmand mit schneebesen aufrühren, karamellsauce unterziehen. stachelbeerkuchen mit dem karamellschmand servieren.
























wirklich köstlich die sauren, nun so süß eingedeckten stachelbeeren!

zu meinem vorletzten post über meine neue flurlampe -klick hier- wart ihr unterschiedlicher ansicht, ob die lampe nun schön oder nicht schön ist ...
birgit (ein dekoherzal in den bergen) assoziierte die künstlerische lampenkreation mit einem unterrock auf einem bügel ... 
hihihi ... nein, das war nicht frech ;-) ich hatte ja gefragt, wie gefällt euch die lampe? es war ehrlich und das schöne daran, dieser satz hat mich so richtig inspiriert! ;-) 
a pros pos unterrrock, da war doch diese alte unter den armen völlig zerrissene tunika... gesucht, gefunden, oberen teil abgeschnitten. an der oberen kante einen saum genäht, gummiband eingezogen, zusammengezurrt, so dass nur noch eine kleine öffnung blieb und über ein lampenschirmgestell gezogen. fertig war die neue lampe! schnell mal in den garten getragen und für euch fotografiert ...





























na, das ging ja sowas von schnell! aber meine lampenbastellaune fand noch keine ende!
in ermangelung eines weiteren lampenschirms, habe ich zu draht und einer zange gegriffen und mir ein gestell "zurechtgewurschtelt". ein stückchen leinen in kreidefarbe (annie sloan graphit) getaucht, mit ein paar stichen am drahtgestell fixiert noch ein paar kristallklunker rangedrahtet ... auch fertisch!




hm, das ging also auch ratzfatz. lampenbastellaune noch immer auf hochtouren... watt nu? 
da war doch noch das feste verpackungsmaterial aus einem paket... schon schön zusammengeknüllt im altpapier. das zeug also wieder raus, noch ein drahtgestell gewurschtelt. papier zurechtgerissen, mit doppelseitigem klebeband in sich und am drahtgestell befestigt. ein rest stick- und bommelborte ebenfalls mit doppelseitigem klebeband angebracht und so mirnichtsdirnichts ist ein lampenschirm im bohostil entstanden  ;-)





mal sehen, wer mal eine dieser kreationen haben möchte, denn ich brauche keine, bei mir hängen überall lampen... also, keine ahnung warum ich ausgerechnet lampenschirme werkeln wollte. manchmal gehört mein handeln in die kategorie "häh?"

mein heutiges buch für euch
highgrove
ein jahr im königlichen garten
seine königliche hoheit der prinz von wales, bunny guinness erschienen im busse seewald verlag
isbn: 9783772473883






























wenn ich heute verspreche, euch mitzunehmen in ein königliches paradies, dann ist dies im wahrsten sinne des wortes gemeint... seine königliche hoheit, nein er steht hier nicht in meinem garten ;-)  präsentiert mit diesem beeindruckenden bildband, einen einzigartigen garten, sein anwesen highgrove. bereits ein halbes leben lang (34 jahre) verwirklicht der prinz darin seine vorstellungen eines gelungenen gartens. mit vielen großartigen fotografien und darüber hinaus liebevoll von ihm persönlich gemalten aquarellen, ausführlichen texten und sympathisch erzählten anekdoten.
"ich glaube, ich habe recht schnell gelernt, dass eile in der gartengestaltung selten klug ist. darum habe ich nie versucht, einen plan oder eine gestaltungsidee mit gewalt umzusetzen, sondern lieber abgewartet, bis sich eine idee von selbst aus dem richtigen moment ergab".



©Lifestyle Busse Seewald im frechverlag, Highgrove, Marianne Majerus, Andrew Butler, Andrew Lawson

jeder monat, von januar bis dezember ist bildlich und textlich beschrieben.
das folgende foto ist eins aus dem monat september. in diesem kleinen sommerhäuschen arbeitet der prinz gerne.
klar, würde ich auch, ist doch malerisch schön, nicht wahr!




das ist dann  leider auch schon das letzte bild, das ich euch zeigen kann, denn für die rezension dieses buches gibt es klare auflagen: nur 7 ausgesuchte fotos dürfen gezeigt werden, maximal 3, 4 präsise vorgaben wurden benannt, wie seine königliche hoheit der prinz von wales im post tituliert werden darf...
dabei hätte ich euch zuuuuu gerne mehr gezeigt, denn die fotos sind wirklich herrlichste impressionen der königlichen botanischen zauberwelt. 


©Lifestyle Busse Seewald im frechverlag, Highgrove, Marianne Majerus, Andrew Butler, Andrew Lawson

ich habe eigentlich keinerlei royale affinität, aber dieses buch hat mich beeindruckt.
herzlichen dank an den busse seewald verlag für dieses königliche vergnügen ;-)
und wem das eindeutig noch zu wenig war, hier noch ein interview auf youtube. der prinz von wales spricht mit alan titchmarch, einem bekannten britischen moderator, über seinen garten ...  



der letzte freitag, war ein wahrer freutag, denn ich habe der lieben smilla einen gegenbesuch abgestattet. 
unglaublich aber wahr ... sie hat mich um 11 uhr morgens am bahnhof wildeshausen abgeholt und abends um 20:30 haben wir uns wieder verabschiedet. den gaaaaaaanzen tag haben wir geredet, mit beton gewerkelt, fotografiert und analysiert, sind spazieren gegangen. zwischendurch rief ihr mann: das essen ist fertig!
und schwupps füllte sich der tisch mit köstlichem essen (smillas mann ist koch) und dem rest der zauberhaften familie ... dem großen sohn, den beiden töchtern und dem spanischen gastkind.
überall im und ums haus herum gibt es lauschige ecken und viel zu entdecken ... 









spazieren gegangen sind wir im wald auf einem verlassenen militärgelände ...




nach unserem spaziergang rief smilla: schatz, machst du amy und mir einen milchkaffee!? und ein paar minuten später stand eine kaffeemilchschaumleckerei mit schokokeksen auf dem tisch ... das klingt doch wie schlaraffenland und war gefühlt auch so! 
die gefertigten werke aus beton musste ich da natürlich dalassen zum trocknen, deshalb gibt es davon noch keine fotos.
überhaupt habe ich ungewöhnlicherweise, wahrscheinlich vor lauter intensivem beschäftigtsein, seeehr wenig, also kaum, ähm, so gut wie nichts fotografiert ;-(
nun gut, es war sicher das letzte mal, dass wir etwas zusammen gemacht haben ;-)

für heute verabschiede ich mich von euch, sage wie immer tausend mal danke für euren besuch und eure mich stets erfreuenden und inspirierenden kommentare ;-)





xoxo amy

einfallsReich amy k.

Kommentare:

Nica Sotiropoulos hat gesagt…

Wow liebe Amy, also deine Lampen gefallen mir sehr sehr gut! Vor allem die im Boholook! Ich kann das total gut nachvollziehen mit dieser Lampenfertigungssucht. Die hatte ich auch ein weile und jetzt wo ich deine hier sehe, überkommt es mich gleich wieder!
Herzliche Grüsse und einen schönen Sonntag wünsch ich dir.
Nica

Renate D. hat gesagt…

Hallo liebe Amy,
Dein heutiger Post ist ja wieder einmal ziemlich verführerisch! Erst zeigst Du den himmlischen Stachelbeer-Streusel-Racer, der einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt und dann kommt den Hinweis auf das tolle Gartenbuch des Prinzen of Wales! Nachdem ich keine begnadete Köchin bin, kann ich nur hoffen, den Stachelbeer-Streusel-Racer vorgesetzt zu bekommen, falls ich mal zufällig in Deine Gegend komme ;-). Das Buch ist allerdings schon auf meiner Wunschliste gelandet!
Mit Deinen überaus phantasievollen Lampen kann ich mich jedoch nicht so recht anfreunden!
Herzliche Grüße
Renate D.

ChELseA LaNE hat gesagt…

Liebe Amy,
es ist wieder Sonntag und ich genieße bei einem kleinen Mokka (ich habe gelernt, dass Espresso aus dem Espressokocher eigentlich ein Mokka ist. Die Crema fehlt ;-) ...) deine Lampenherstellung und den Spaziergang durch den königlichen Garten. Und so ist das eben, wenn man einen wunderbaren Tag erlebt. Da bleibt einfach keine Zeit für Fotos. Bin gespannt wie deine Betonwerke aussehen.
Habe gehört, dass du dein Haus mit einem Zauberteppich von Beate verschönern wirst. Er ist wunderschön geworden und wird sich super machen bei dir.
Ganz liebe Grüße,
der Sommer scheint ja noch mal Hallo zu sagen
CLaudia

House No.12 hat gesagt…

Liebe Amy,
deine Rezeptvorschläge sind immer so genial, fehlen mir gerade nur die Stachelbeeren - habe leider keine im Garten. Auf das Gartenbuch hast du mich jetzt auch neugierig gemacht...Prinz Charles war mir früher immer irgendwie unsympatisch, bis ich ihn auf Bildern in diesem Garten gesehen habe...da dachte ich, vielleicht hat er ja doch Geschmack!:D
Der Tag mit Smilla scheint toll gewesen zu sein - bin auch schon auf deine Betonwerke gespannt...

Wünsche dir einen schönen Sonntag
liebe Grüße
Petra

Fannys liebste hat gesagt…

Liebe Amy,
da hat die Birgit aber wirklich einen lustigen Kommentar zu deiner Lampe abgegeben ;)
Der Kuchens schaut super lecker aus. Hatte vor kurzem Jahr auch Kuchen aus meinen eigenen Stachelbeeranbau gebacken :)
Yummy.
Schönen Sonntag wünsche ich dir noch und deine weiteren Lampen find ich auch sehr kreativ.
Liebe Grüße
Fanny

nic hat gesagt…

A royal delight. ♥nic

Heike Ellrich hat gesagt…

Liebe Amy,
so lecker gestärkt hätte ich noch ein Weilchen weiter lesen können. Deine Lampenbasteleien finde ich sehr lustig. Die brauchen sich neben dem "Unterröckchen" nicht zu verstecken.
Besonders toll finde ich deine Buchvorstellung. Ich habe schon das Buch "Der Garten von Highgrove" aus dem Jahr 2001. Auch ein tolles Buch über diesen wundervollen Garten. Das neue muss ich auch unbedingt haben. Es zeigt sicher auch, was sich in der Zwischenzeit alles verändert hat.
Ich wünsche dir eine schöne Woche.
Liebe Grüße
Heike

creativLIVE hat gesagt…

Liebe Amy,
kommst du mich auch mal besuchen? Ist doch nur ein Katzensprung nach Österreich!
Zu Smilla wäre ich aber auch gerne mitgekommen!!!
Da baust du eine Lampe nach der anderen...habe mich auch gerade an einer versucht...kannst du Dienstag auf meinem Blog sehen! Bin beeindruckt von deinen Modellen! Ich hatte allerdings nach einer Lampe genug! Nun hätte ich gerne noch ein Stück von diesem köstlichen Stachelbeerkuchen!
LG Astrid (deinen Kommentar habe ich für dich veröffentlicht, danke dafür!

DonnaG hat gesagt…

Lach! Jetzt machst du lauter Rock-Lampen? Ich muss sagen, die Boho-Lampe finde ich richtig klasse.
Ein Besuch im Schlaraffenland würde mir auch gefallen:o)
Liebe Grüße Donna G.

Smilla G. hat gesagt…

Liebe Amy,

es war ein wunderbarer Tag mit Dir und in keiner Minute langweilig ;-)
Der Kuchen sieht wirklich oberlecker aus, davon hätte ich dann gern ein Stück, wenn ich die fertigen Werke abliefere (nein, Scherz! brauchst keinen machen!)
Die Lampen finde ich ja schon cool und bei Dir passen sie auch gut rein, bei mir würden sie vermutlich völlig deplaziert wirken. Allerdings gefallen mir Deine selbstgewerkelten sehr viel besser, als die "echte" Designerlampe!
bis bald und liebe Grüße
Smilla

Nessie hat gesagt…

Liebe Amy,
So sehr ich Deine Posts liebe, die Lampen finde ich allesamt scheußlich ( bitte nicht böse sein- Geschmäcker sind halt verschieden)
Ich LIEBE Stachelbeeren, leider niemand sonst in meiner Familie, darum sind sie auch nicht traurig, daß es sie hier schon ein paar Jahre in der näheren Umgebung nicht mehr zu kaufen gibt 😞
Ich hatte Dir unter Dein Blaubeeren-Clafoutis eine Frage gestellt. Bist Du so lieb und beantwortest sie noch? Das wäre nett.
Schottische Grüße, Nessie

Steffi von fatto-incasa hat gesagt…

Liebe Amy,

ach ich mag Deine Posts... Sie sind wie wenn eine gute Freundin mir von Ihrem Leben erzählt.

Toll, so ein wundervoller Tag.
Kaffee, werkeln, gutes Essen...was will man mehr?

LG aus der Holledau, Steffi

SelbstgemachteDinge hat gesagt…

Hallo liebe Amy,
uih - du bist ja im Lampenfieber ;-) Die Stehlampe ist zuckersüß geworden. Die würde mir auch richtig gut gefallen.
Das kleine Porzellanbrett ist auch ganz bezaubernd. So lange habe ich ein hübsches, nicht zu verschnörkeltes gesucht. Meines ist jetzt total schlicht - nicht ganz so hübsch wie dein. Verrätst du mir woher du es hast?
Ganz liebe Grüße,
Manuela

Vintage Muse der Fülle hat gesagt…

Liebe Amy, danke für Deine lieben Worte zu meinen Wänden.
Was für ein wundervoller Post von Dir! Die Stachelbeeren lachen mich an und flüstern... nimm mich... nimm mich, hihi. Das Rezept finde ich toll und Aussehen tut es so guuuuuuut... und ich habe Lust es nachzumachen und darauf freue ich mich schon jetzt :))
Danke auch für das Buch, ja Prinz Charles ist ein begnadeter „Gärtner“ :))
Und ich bewundere Deine Spontanität und Deine Leichtigkeit als Lampen Schöpferin :))
Genossen habe ich hier zu sein und wünsche Dir zauberhaft genießerische Woche, Deine Grażyna

Teacup-In-The-Garden hat gesagt…

Da bist du ja wirklich in Lampenbastellaune!
Danke für die Rezession, um dieses Buch schleiche ich schon lange.
Und dein Tag mit Smilla hört sich perfekt an!
Liebe Grüße,
Markus

Flöckchenliebe hat gesagt…

Liebe Amy,
für Dein lecker ausschauendes Rezept bedanke ich mich als erstes bei Dir. Der Teller, auf dem Du Deinen Stachelbeer-Streusel-Racer angerichtet hast sieht so hübsch aus.
Wie schön, dass Du Smilla getroffen hast. Ich kann mir nur zu gut vorstellen, dass die gemeinsamen Stunden im Nu verflogen sind. Sich mit "Gleichgesinnten" zu treffen und zu unterhalten ist doch immer soooooooo nett.
Vielen Dank auch für die Buchvorstellung - mit Dir bleibe ich immer auf dem Laufenden.
Liebe Grüße
ANi

Tonkabohne Sabine hat gesagt…

Liebe Amy,
Die Lampe ist echt super schön geworden :-)
Ist schon toll was man alles selbst machen kann, man braucht nur die Ideen dazu.
Das Buch besitze ich auch, total schön!!!
Herzliche Grüße,
Sabine

Happy-Sonne hat gesagt…

Liebe Amy
Ich bin begeistert! Deine Lampen sehen wirklich toll aus.
Herzlichst grüsst Dich Yvonne

Babajeza hat gesagt…

Hoi Amy

danke für das Bild mit Prinz Charles. Der sieht ja richtig gut aus. So entspannt. Das macht bestimmt das Gärtnern. Die Böllelilampe ist nachahmenswert. Und jetzt kommt mir grad wieder in den Sinn, dass ich in meiner Gastunterkunft hier in Montreal noch eine Leselampe brauche. Ich denke doch, dass am Wochenende ein Thriftstore-Besuch ansteht und dann wird geknüllt und geklebt. Danke für die Inspiration!

Liebe Grüsse aus Übersee von Regula

Lady Stil hat gesagt…

Hi Amy,
ein wundervoller Tag mit Dir!
Das Kuchenrezept landet sofort in meinem Rezeptordner und Deine Lampen
finde ich ja ganz toll!
Du hast in meinen Kommis nach einem neuen Post gefragt:
Schau doch mal auf meinem Blog nach, da gibt es mittlerweile jede Menge Neues! ;-)
Übrigens ist auch ein Lampen-DIY dabei - wobei meins völlig in die Hose gegangen ist!

Liebe GRüße,
Moni

Rostrose hat gesagt…

Liebe Amy, für deine eingangs erwähnte Stärkung bin ich dir sehr dankbar, aber jetzt, am Ende des Post, muss ich dich trotzdem fragen: Dürfte ich bitte NOCH eine Portion haben?! ;o)) Kokosmehl, damit habe ich noch nie etwas gemacht – schmeckt man es raus? Ich liebe es nämlich, z.B. mit dem aromatischen Kokosöl zu kochen (wenn’s gerade zu einer Speise passt…). Du bist mir eine, baust Lampen wie eine Wilde und brauchst sie dann nicht – ich könnte mir aber vorstellen, dass sie Fans finden, denn sie sind sehr originell! Originell finde ich auch die Lieblingsgartenhütte von der königlichen Hoheit ;o)) – das Dach hat etwas von Schlumpfhausen. Der Garten würde mir definitiv auch gefallen, wobei der Prinz ja ein paar Vorteile hat, die wir hier entbehren – britischen Gartenklima, Kohle und Gärtner - und vielleicht auch ein bisserl mehr Zeit als die werktätige Bevölkerung ;o)) Dass auch „ganz normale Menschen“ wie z.B. Smilla einen traumhaften Garten (und offenbar auch einen Leib- und Magenkoch ;o)) haben, finde ich ehrlich gesagt noch um eine Spur beeindruckender - und ich freu mich für euch, dass ihr so einen schönen Tag miteinander hattet. War ja schon nach dem Besuch von Smilla bei dir abzusehen – ja Bloggen lässt schon wundervolle Kontakte entstehen! :o)

Alles Liebe,

Traude

http://rostrose.blogspot.co.at/2015/08/irland-reisebericht-dublin-on-bloomsday.html

By Meisje hat gesagt…

Liebste Amy, ich komme ;o))) Ich bin so ein Stachelbeerfan, und ich erinnere mich so gerne daran, wie wir sie als Kinder vom Strauch sofort in dem Mund gesteckt haben. Ja, sie schmecken nach Kindheit, nach unbescwerten Sommetagen nicht wahr?! dei,ne Lampen schaue ich mir nun noch einmal haargenau an, auf den ersten Bilick sind sie jedenfalls schon mal sehr beeindruckend! Viiilen dank für deinen Bescuh bei mir, ich freue mich immer sooo sehr wenn du bei mir bist! Sei fest umärmelt, vom müden Meisje (schwebe gerade durch die lauen Sommernächte auf der Arbeit/ nachtwache im KH ;o)

Maxie males hat gesagt…

Liebe Amy!

Schon lange habe ich nicht mehr bei dir reingeschaut. Aber nach wie vor hast du von allem was zu bieten und deine Impressionen und Anregungen sind klasse!
Liebe Grüße an dich und hab ein schönes Wochenende!!!
GLG Maxie

swig hat gesagt…

Das Rezept ist verfuehrerisch, allerdings gibt es hier keine Stachelbeere weit und breit. Und Dein Strauss ist wirklich der kroenende Abschluss! Liebe Gruesse aus Frankreichs launischem Suedwesten.

Instagram


liebe leserinnen & leser!
alle bilder und texte in diesem blog sind mein eigentum (soweit nicht anders angegeben) und unterliegen dem urheberrecht.
wenn ihr ein foto haben möchtet, gerne, aber gebt mir bescheid und verlinkt es mit meinem blog!
vielen dank und viel spaß auf meinen seiten!


IMPRESSUM

Dieser Blog ist ein publizistisches Angebot von

Birgit Amy Kausch, Pagentornerstr. 6, 28203 Bremen,

bkamy2211@gmail.com

(o.g. Person ist somit verantwortliche/r im Sinne von § 5 TMG, § 55 RfStV)

URHEBERRECHT

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen

HAFTUNGSAUSSCHUSS

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot kann Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben, enthalten. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Quellen: Disclaimer eRecht24