Sonntag, 1. Mai 2016

gewinnerinnen, rooms & mmh:ravioli mit roten linsen und zitronengras...

ein fotomotiv, das mich immer wieder zur kamera greifen lässt, sind vertrocknete tulpen, die ich frisch, wie auch verwelkt, fast gleichermaßen schön finde :-)
































mein heutiges buch für euch 
rooms
von 
erschienen im dva verlag
































neunzehn kreative - interiordesigner_innen, architekt_innen, modeberaterin, bildhauer… lebend in restgemäuern eines alten bauernhofes in den italienischen alpen, einem stadtpalais in berlin, einer ehemaligen fabrik in barcelona, einem stadtpalazzo in neapel … egal wo, zu sehen sind räume wie sie vielfältiger, innovativer, kreativer und außergewöhnlicher nicht sein können.

wie ihr mich kennt, gibt es kaum etwas was mich nicht inspiriert, aber es gibt für mich unterschiedliche erlebensqualitäten von inspiration.
es gibt z.b. die inspiration, aufgrund "visueller reize"… wunderschöne fotos origineller einrichtungsideen, einrichtungsstücke zum niederknien begehrenswert, einfach alles was auge und herz erfreut… und es gibt eine inspiration die „tiefer geht“, die vielleicht sogar nachhaltig etwas verändert in dir.
beide formen der inspiration konnte ich in rooms finden...
bevor ihr denkt -häh? was`n mit amy los, wovon redet sie?- möchte ich euch dafür ein beispiel geben.

es gibt momente, da nervt mich das ganze unfertige, unschöne in meinem häuschen... 
um aus dieser übellaunigen stimmung wieder herauszukommen, den eigenen verqueren blick wieder zu erden, helfen ganz gut erinnerungen an zitate wie „wir sehen oft nur das was wir nicht haben und selten was wir haben“ damit ich mich wieder einkriege. 
mit dem guten ansatz, den sicher alle kennen, den dingen/situationen, die als unangenehm erlebt werden, eine positive wendung zu geben, tue ich mich aber oft noch sehr schwer.
dann kommt so ein satz daher... ganz plötzlich taucht er auf in diesem buch, ausgesprochen von katrin arens, die da sagt: „ich mag das improvisierte, das unfertige. es lässt viele freiheiten, dinge wieder ganz anders zu machen.“

und plötzlich macht es klick im kopf und ich schaue in meinen garten, der mich noch eben, in seinem chaos, seiner unfertigkeit gedanklich in den "wahnsinn trieb" und denke: wow, stimmt, das ist kein chaos sondern freiheit ;-) raum für gestaltung, träume und wenn man`s dann schafft, auch einfach mal ein raum, der so sein darf wie er eben im moment ist!
DAS meine ich mit tiefer gehender inspiration.  



©christian schaulin




zutiefst beeindruckt hat mich auch die "fleißarbeit" von floris vos, der auf eine 35m² wand, postkartenhalter aus messing montierte und für diese somit  entstandenen 1000 fächer ebenso viele kartons in postkartengröße ausschnitt. diese beklebte er anschließend mit einer ornamentverzierten vintagetapete. 
eine grandiose idee und chapeau für diesen gestaltungswillen, der bei mir nicht für 5 m² gereicht hätte.
leider kann ich dieses grandiose werk nicht zeigen, da das foto zur veröffentlichung nicht freigegeben ist.






©christian schaulin

©christian schaulin

herzlichen dank an den dva verlag für diese kreativen (t)räume!

nun zu den gewinnerinnen von "inspiration für kreatives wohnen"... meine glückwünsche gehen an:
franka mit dem blog meinedinge und  heike vom blog schmiedegarten
(sendet mir bitte per mail eure adressen, damit ich sie an den verlag weiterleiten kann :-) viel spaß mit dem buch!)

wenn es mal wieder gaaaaaanz schnell gehen muss mit dem essen, darf es auch durchaus auch mal ein fertiggericht sein... aber natürlich ein köstliches, wie...
ravioli mit roten linsen und zitronengras
(gibt es im biomarkt aleco in der kühltheke)




innerhalb von ein paar minuten sind diese im kochenden wasser gar. mit etwas ghee kommen sie anschließend in eine pfanne. kurz anbraten, dann frischkäse mit zitronensaft verrühren und als sauce kurz mit erhitzen. da gerade der bärlauch blüht, gab es seine blüten ontop.




für heute verabschiede ich mich von euch und sage wie immer innigsten dank für euren besuch und eure lieben zeilen :-)




xoxo amy

Sonntag, 24. April 2016

verlosung:inspiration für kreatives wohnen, mein (nacht)leben mit emma & mmh:schoko-bananen-gugl...



ich liebe asparagus und deshalb ist es das zarte model für meinen heutigen sonntagspost und ziert ebenfalls:
mein heutiges buch für euch...
inspiration für kreatives wohnen: aus den schönsten einrichtungsläden der welt
von caroline rowland 
erschienen im busse collection verlag



verlagstext

haben sie beim stöbern in einem besonders liebevoll gestalteten geschäft auch schon mal eine wohn-inspiration mit nach hause genommen? oder sich gefragt, wie wohl die wohnung des inhabers aussehen mag? caroline rowland hat 30 außergewöhnliche läden besucht und durfte sich auch in den privaten räumen umsehen. entdecken sie lifestyle-shops, vintage-paradiese ebenso wie moderne einrichtungsgeschäfte und läden für kreative. hier finden sie hunderte von dekorations- und einrichtungstipps.







für mich lauert die inspiration überall. manchmal ist es ein verlaufenes kupfergrün an einer grauen hausfassade, ich finde sie in der natur, auf deinem blog ;-) in zeitschriften und fantastischen büchern wie diesem…
ihr wisst wie viiiiiiiiiele wohnbücher ich kenne und man könnte annehmen, dass ich angesichts dieser fülle nur noch schwer zu begeistern wäre… ja, so einfach ist es in der tat nicht, aber dieses buch hat mich sofort gewonnen… die wunderschönen fotos entlockten mir hier und da ein freudiges "oh yes! wow! das mach ich auch! wie schööööön! geniale idee!" 
unter dem kapitel einrichtungsdeen findet man impulse und tipps zu stilfragen, für boden und wände, möbel, beleuchtung, textilien, farben, sammlungen, präsentation und aufbewahren.
ein zweiter abschnitt führt uns in wundervoll eingerichtete läden und in die wohnungen ihrer inhaber_innen...











herzlichen dank an den busse collection verlag für diese sprudelnde inspirationsquelle!

meine lieben leser_innen, zwei exemplare inspiration darf ich heute an euch verlosen... hinterlasst mir im kommentar die nachricht, ob ihr in den lostopf wollt. viel glück! :-)

vor einem monat hatte ich euch von meiner neuen mitbewohnerin emma berichtet klick hier und ich wollte ja erzählen, ob unser zusammenleben von bestand ist...































30 von 100 möglichen testnächten (die retournierten matratzen werden übrigens für flüchtlingsfamilien gespendet klick hier) habe ich nun mit ihr verbracht...
keine ahnung ob es die berühmte frühlingsmüdigkeit ist oder ob es an emma liegt, ich mag morgens gaaaaaar nicht mehr aufstehen... es ist einfach zuuuuuuuu gemütlich im bett!
ich bin ja eine rückenbauchbeideseitenschläferin und bei meiner vorherigen matratze brauchte ich immer noch extra kissen um z.b. in rückenlage nicht im hohlkreuz zu liegen.
vorbei sind diese zeiten nächtlicher kissenaufbauten, denn emma passt sich wunderbar an... da passt kein blatt papier zwischen sie und mein hohlkreuz :-)
auf den ersten eindruck wirkte die matratze extrem weich, zu weich, jetzt würde ich sagen, nicht zu weich, nicht zu hart, perfekt!
ein paar nächte bis zu einer finalen entscheidung habe ich ja noch...


findet ihr nicht auch, dass torten und komplizierte kuchen total überschätzt werden?! es geht doch nichts über einfache, saftige rührkuchen... :-)

mmh:schoko-bananen-gugl



280 g dinkelmehl, 2 tl backpulver, ½ tl salz,  miteinander vermischen.
3 reife bananen pürieren.
140 g zucker und 90 g weiche butter schaumig schlagen. das mark einer stange vanille, 2 eier und die pürierten bananen unterrühren.

unter einen teil des teiges 180 g nuss-nougatcreme, 2 el back-kakao und 1 el milch rühren.
hellen und dunklen teig in kleine guglbackformen füllen und bei 180° ca 20 min (stäbchenprobe machen) backen.

für heute verabschiede ich mich von euch und sage 1000 dank für euren besuch und eure lieben worte... :-)





xoxo amy

Sonntag, 17. April 2016

mmh:butterzimtkranz & zuhause unter freiem himmel...

ich habe mal wieder scanografiert...
nachhaltig bin ich von dieser einfachen und wie ich finde, im ergebnis wirkungsvollen methode beeindruckt.



mein heutiges buch für euch
zuhause unter freiem himmel
von rikke larsen
erschienen im busse seewald verlag































verlagstext
dieses buch zeigt eindrucksvoll, wie man mit alten flohmarkt-funden nicht nur einen stimmungsvollen garten, sondern auch einzigartige und liebevoll eingerichtete außenräume schaffen kann, die zum gärtnern, entspannen, spielen oder gemütlichen beisammensein mit familie und freunden einladen. ob gartenhäuschen, pavillon, teehaus oder orangerie, in diesem buch erhalten sie einblicke in die verschiedensten wohlfühlorte im grünen, die von ihren kreativen besitzern allesamt aus gebrauchten materialien gebaut und eingerichtet wurden. lassen sie sich von den gartenideen mit viel liebe zum detail inspirieren und begeben sie sich ebenfalls auf schatzsuche nach alten gegenständen mit charme und patina, die nur darauf warten, wiederentdeckt zu werden und ihrem persönlichen rückzugsort einen ganz individuellen stil und charakter zu verleihen. rezepte für den picknickkorb, die outdoor-küche oder kleine snacks für liegestuhl und hängematte machen die stunden unter freiem himmel perfekt.







schon das erste buch von rikke larsen "honigduft und blütenzauber" fand ich wunderbar und so war meine freude groß als jetzt ein weiteres buch von ihr auf deutsch erschienen ist. es ist so charmant, so stimmungsvoll und so herrlich hyggelig, dass mir mein garten derzeit dagegen verwahrlost und sehr unschön vorkommt. 
anmerkung von amy`s schlechtem gewissen: der garten IST verwahrlost!

eindrucksvoll zeigt rikke larsen wie man mit alten flohmarktfunden traumhaft schönen shabbycharme ins gartenrefugium zaubert.

seeeehr inspirierend! so eine art pflanztisch werde ich mir auch selbst "zurechtzimmern"!



ebenfalls zu finden, kleine köstlichkeiten und schöne zitate...











„zuhause unter freiem himmel“ ist ein wunderschönes buch zum träumen und entspannen und gleichzeitig ein hilfreicher ratgeber mit vielen ideen, die sich so oder auch anders umsetzen lassen.
dafür danke ich dem busse seewald verlag! :-)

schneller :-) butterzimtkranz aus blätterteig



wie dieser blätterteig-butterzimtkranz gemacht wird seht ihr hier...



für heute verabschiede ich mich und sage wie immer innigsten dank für euren besuch und eure lieben worte :-)





xoxo amy

Sonntag, 10. April 2016

ein rosenkelim, keine lampe & drei gewinnerinnen...

oh, schon laaaaange wollte ich einen rosenkelim, doch war so ein teppich bisher nicht erschwinglich für mich. nun wurde mein herzenswunsch erhört... wie es der "zufall" wollte, kannte der bekannte einer freundin einen freund, dessen freund einen etsy shop für teppiche hat, bessarabiankilim. so lernte ich dmitro aus der ukraine kennen, der mir mit einem seiner wunderschönen rosenkelims eine große freude machte :-)

ich muss gestehen, manchmal bin ich selbst ein bisschen erschrocken über meinen "stil" :-)






























so werde ich hoffentlich auch bald zu der schon seit jahren fehlenden lampe über dem esstisch gelangen. bis es soweit ist, habe ich einen grünen platzhalter aufgehängt... :-)
hat jemand eine schöne idee für eine lampe die da hin "muss"?





ahnt ihr, bei wem ich zu besuch war, wenn ihr das folgende foto seht?



ich war letzten samstag "bei königs" in hamburg :-) 
bei mèa und thomas...
hach, was war das schön! von morgens bis abends ein hochgenuss... thomas hat den weltbesten kaffee gemacht, mèa, eine délicieuse soupe de pommes de terre... mmh... und es gab viiiiiiel zu erzählen.
mèa (klick measvintageist soooooooo zauberhaft, eine klitzekleine elfe... quirlig, witzig, herzerfrischend!

nachmittags sind wir noch ein bisschen durch eppendorf geschlendert und die beiden haben mir das 7. zimmer gezeigt.
auf dem heuboden einer alten brotfabrik befindet sich der showroom. die stiege hoch und schon ist man inmitten eines industriedesign & brocante - traums... waaaaaahnsinn!





mein heutiges buch für euch
wie eine wohnung ein zuhause wird
von stefanie luxat
erschienen im callwey verlag







stefanie luxat ist journalistin, einrichtungsexpertin, bloggerin bei ohhhmhhh! (klick!) und buchautorin. in ihr drittes buchprojekt "wie eine wohnung ein zuhause wird", hat sie eine geballte ladung inspiration gepackt. auf knapp 200 buntgefüllten seiten lädt uns stefanie und ihre freunde in ihre privaten sehr stilvollen wohnträume ein.
außerordentlich lebendig, sympathisch locker und unterhaltsam schreibend verrät sie viele ihrer expertentipps.
das buch ist unterteilt in 5 kapitel ("ankommen", "mutig sein", "platz nehmen", "tür öffnen" und "schönes machen") und fängt schonmal gut an: "machen sie es sich von anfang an so schön wie möglich. wer weiß, vielleicht sind sie ja gekommen, um zu bleiben".

das buch hat einige schlechte kritiken bekommen. unter anderem wird der autorin vorgeworfen, dass sie ausschließlich ihren stil propagiert, alles das gleiche ist und sie vor allem (schleich)werbung für die einrichtungsläden ihrer freunde macht.
hm, würden wir das nicht auch machen, unsere freund_innen unterstützen, wenn sie schönes zu bieten hätten und wir die möglichkeit haben? 
man könnte allerdings schon neidisch werden, bei so umfangreichen zugang zu den schönsten dingen rund ums wohnen.

für mich ist dieses buch trotz aller kritik voller anregungen, super fotos  und wirklich guter tipps.










ist diese wabenbälletapete nicht grandios?





und diese rustikale badinszenierung würde ich am liebsten 1zu1 bei mir umsetzen. die alte zinkwanne als waschbecken umzufunktionieren, ist eine obergeniale idee!





weitere einblicke ins buch gibt’s hier im blättervideo.


herzlichen dank an den callwey verlag für das ideenüberaschende buch! :-)

nun zu den 3 gewinnerinnen von astrids buch: 
scandi do it yourself
gewonnen haben... tadaaaaaa!
sabine von tonkabohnesabine
sabine von bingereader.org
und meisje von bymeisje

herzlichen glückwunsch ihr drei, ich freue mich für euch :-)
sendet mir bitte eure adressen, damit ich sie an den verlag weiterleiten kann.
vielen dank an den callwey verlag für diesen großartigen wohnratgeber :-)
alle anderen bitte nicht traurig sein, die nächsten buchverlosungen folgen! versprochen! :-)

für heute verabschiede ich mich von euch mit den blüten meines kleinen pfirsichbäumchens und sage herzlichen dank für euren besuch und eure lieben worte :-)






xoxo amy

Sonntag, 3. April 2016

verlosung:3x scandi diy & mmh:carrot cake ohne zucker...

ooooooh, wie herrlich wenn die sonne scheint und die zimmer lichtdurchflutet... sogar meine schmutzigen fensterscheiben *hüstel* können das licht nicht abhalten bis in die finstersten ecken zu klettern. im dunklen flur oben, sah das z.b. dann so aus...































mein heutiges buch für euch
scandi do it yourself
vom alltagsgegenstand zum stylishen deko-objekt
von astrid algermissen
erschienen in der deutschen verlagsanstalt dva



das neue wohngefühl!
inspiriert vom skandinavischen einrichtungsstil zeigt bloggerin astrid algermissen, wie sich alltagsgegenstände in stylishe deko-objekte verwandeln lassen. alle ideen sind 100% individuell, leicht und mit spaß umzusetzen: dies garantieren bebilderte schritt-für-schritt-anleitungen, skizzen und liebevoll gestaltete vorlagen. außerdem werden neue techniken und materialien, mit denen sich besondere effekte erzielen lassen, z.b. lavendeldruck oder der umgang mit freezerpapier, vorgestellt. die vielfältigen ausgangsmaterialien – metall, glas, papier, holz, stoff/leder, kunststoff und stein – sowie die fantasievolle inszenierungen der objekte in ihrem räumlichen umfeld machen das buch zu einem einzigartigen praktischen ideenbuch.



astrid`s buch ist wie ihr blog creativlive voller wunderbarer dekoideen, zauberhafter eye-catcher für das ganze haus. rundum sylisch und einfach nachzuvollziehen!
beim durchblättern bekommt man grooooooße lust, sofort einige ideen auszuprobieren.
z. b. diese schneidebretter im glamourlook, eine grandiose idee!







beginnend mit "so nutze ich dieses buch" findet man ihre originellen ideen eingeteilt in die verschiedenen werkstoffe: glas, holz, metall, papier, plastik, stein & keramik und stoff & leder








hier gibt es übrigens noch einen trailer zum buch...



herzlichen glückwunsch astrid zu deinem wunderbaren buch! besten dank an die dva für diese fantastische inspirationsquelle und die verlosungsexemplare!

drei von euch haben nun die chance eins von astrids büchern zu gewinnen... viel glück, meine lieben leser_innen :-)
einfach im kommentar hinterlassen, dass ihr in den lostopf 
zu ostern gibt es bei mir/uns traditionell einen möhrenkuchen. dieses jahr allerdings nach einem neuen rezept...

carrot cake
nach einem rezept von frau herzblut






für den teig
150 g datteln, entsteint
50 ml wasser
30 g haselnüsse
30 g mandeln
350 g möhren
225 g dinkelvollkornmehl oder weizenvollkornmehl
3 tl weinstein-backpulver
1 tl Zimt
½ tl muskatnuss
½ tl vanille, gemahlen
1 prise gemahlene nelken
¼ tl gem. ingwer
250 ml kokosöl (flüssig bzw. erwärmt) oder mildes pflanzenöl
1 prise salz
4 bio-eier

für das topping
125 g doppelrahmfrischkäse
125 g magerquark
zitronenschale einer halben bio-zitrone, fein gerieben
1 el zitronensaft
40–50 g dattelsirup (z.B. von rapunzel), alternativ: honig


backofen auf 175 ° ober-unterhitze vorheizen. datteln grob hacken und in einem topf mit dem wasser etwa 10 minuten bei kleiner hitze kochen lassen. anschließend beiseite stellen und abkühlen lassen. haselnüsse und mandeln in einer pfanne ohne fett bei mittlerer hitze goldbraun rösten und auf einemteller abkühlen lassen. möhren schälen und fein raspeln.

später die abgekühlten datteln in einem mixer, einer küchenmaschine oder mit einem pürierstab zu püree verarbeiten. haselnüsse und mandeln grob hacken.

dinkelvollkornmehl, weinsteinbackpulver, zimt, muskatnuss, vanille (ich hab eine frische vanillestange genommen), nelken- und ingwerpulver (ich habe ein stückfrischen ingwer mit in die datteln püriert) mischen. in einer weiterenschüssel die eier weiß-schaumig schlagen, dann das dattelpüree und kokosöl unterrühren. portionsweise die mehlmischung unter rühren hinzugeben, bis ein glatter teig entstanden ist. dann die gehackten nüsse und möhren gründlich mit einem teigschaber unter den teig heben.

den teig in eine gefettete, bemehlte backform geben und glattstreichen. im backofen auf dem rost in der mittleren einschubleiste 45–50 minuten backen. den carrot cake auf einem rost in der form vollständig abkühlen lassen.
frischkäse, magerquark, zitronenschale und -saft sowie den dattelsirup mit den quirlen des handrührers kurz glatt rühren. die creme 30 minuten in den kühlschrank stellen.
kuchen aus der form lösen und auf eine platte setzen. oberseite mit frischkäse-quarkcreme bestreichen. dekorieren...

suuuuuuuuuperlecker!!!


für heute verabschiede ich mich von euch und sage danke für euren besuch und eure lieben worte :-)











xoxo amy